07.04.2014

Die Kombination liegt schon "im" Bierstil IPA.

news_schwendl_IPA

Die Entstehungsgeschichte des Bierstils der India Pale Ales, auch IPA genannt, erklärt auf Anhieb die Möglichkeiten zum Food Pairing. Um den langen Seeweg von Königreich Britannien zu den indischen Kolonien wohlbehalten zu überstehen, wurde ein starkes und gut gehopftes Bier eingebraut. Beides, Alkohol und Hopfen, sorgen bekanntermaßen für gute Haltbarkeit des Bieres. Gut angekommen, so war der Plan, sollte das Bier auf seine ursprüngliche Stärke „verdünnt“ werden. Dies geschah nicht. Die Inder essen gerne scharf – der Hopfen mildert die Schärfe einer Speise – kein Wunder also – ein neuer Bierstil war geboren. Wir greifen auf die Erfahrung der Kolonialisten zurück und kombinieren das IPA klassisch zu indischen Curry.